FREIFLÄCHEN
RAUM FÜR INNOVATION UND WACHSTUM

Der Chemiepark Knapsack hält in den beiden Werksteilen Knapsack und Hürth insgesamt mehr als 33 Hektar freie Industrieflächen für Sie bereit. Die Flächen sind vollständig erschlossen und sofort für neue Anlagen nutzbar. Mit Flächen von bis zu 200.000 Quadratmeter Größe können wir Ihnen flexible Lösungen anbieten, die sich ganz an den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens orientieren. Hier finden Sie schnell den nötigen Raum für Ihr Wachstum.

Ein entscheidender Standortvorteil im Chemiepark Knapsack ist die hohe Planungssicherheit. Die Lage innerhalb des geschlossenen und zugangsgeschützten Chemieparks, das industriefreundliche Umfeld und unsere langjährige Erfahrung in Genehmigungsfragen führen zu kurzen Genehmigungszeiten. So können Sie sich von Anfang an voll auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Fläche

Gesamtfläche180 ha
erschlossen147 ha
Freiflächen33 ha
Flächenplan Chemiepark Knapsack

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.