LOGISTIK
SCHNELL UND ZUVERLÄSSIG

Im Chemiepark Knapsack steht Ihnen das öffentliche Terminal der Knapsack Cargo (KCG) für den Kombinierten Ladungsverkehr (KV-Terminal) zur Verfügung. Die Standortunternehmen sind durch den werktäglichen Shuttlezug zum Hafen Köln-Niehl und zurück schnell und zuverlässig an die wichtigen internationalen Transportwege angeschlossen.

Über das Terminal in Köln-Niehl werden Hamburg, Bremerhaven, Rotterdam und Antwerpen im Nachtsprung auf der Schiene erreicht. Die ZARA-Häfen (Zeebrugge, Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam) außerdem per Binnenschiff angesteuert.

Pierre Kramer

Leiter Standortentwicklung
Tel.: +49 22 33-48-63 43
Fax: +49 22 33-48-94 63 43

 

Login

Kennwort vergessen?

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.