Nacht der Technik Rhein-Erft

Mehr als 800 Besucher haben die 1. Nacht der Technik Rhein-Erft am 23. September 2016 von 18 bis 24 Uhr zu einem vollen Erfolg für die Veranstalter und die Initiatoren von VDI und VDE gemacht.

Vom Feierabendhaus Knapsack starteten nicht nur die Busse zu den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen im Rhein-Erft-Kreis, sondern auch zu den angebotenen Betriebsbesichtigungen bei Bayer CropScience und dem Ersatzbrennstoffkraftwerk im Chemiepark Knapsack. Ebenso konnten sich die Besucher den Chemiepark Knaspack von innen ansehen auf einer der stündlich stattgefundenen Rundfahrten.

Als Highlight wurde den Teilnehmern der beiden letzten Rundfahrten um 22 und 23 Uhr ein Fotopunkt angebotenen, an dem ausgestiegen und die Kamera gezückt werden durfte. Was sonst streng verboten ist, war heute erlaubt.

Sehen Sie hier ein paar Bilder des Abends.

BILDERGALERIE
Familienfest der Stadt Hürth 2016

Auf dem diesjährigen Familienfest der Stadt Hürth beteiligten sich auch wir vom Chemiepark Knapsack. Mit einem eigenen Stand waren wir für die Besucher Anlaufstelle für deren Fragen zum Standort. Aber nicht nur Information sondern vor allem auch Spaß und Spiel waren Anziehungspunkt. So nutzten viele den Downhill-Fahrradsimulator, um sich gegenseitig zu messen. Dazu gab es noch Informationsmaterial und kleine Geschenke in Besuchertaschen. Ob Kinder oder Erwachsene, alle hatten sichtlich Spaß. Bei ausgezeichnetem Wetter und einem schönen Miteinander von Ausstellern und Besuchern, war dies wieder ein gelungenes Fest, bei dem der Chemiepark Knapsack immer wieder gerne dabei ist.

Sehen Sie hier ein paar Impressionen der Veranstaltung

Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

Bürger-Telefon

Sollten Sie Fragen oder Hinweise zur Umwelt und Sicherheit im Chemiepark Knapsack haben, können Sie uns gerne unter 02233 48-6001 ansprechen. 

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.