RICHTIGES VERHALTEN
WICHTIGE HINWEISE FÜR IHRE SICHERHEIT

Sollte es im Chemiepark Knapsack zu einem Ereignis mit Auswirkungen auf unsere Nachbarn kommen, informieren wir Sie unmittelbar über unsere Internetseite, die lokalen Medien und unser Bürgertelefon unter 02233 48-6001.

Bei einer Gefahr für unsere Nachbarn durch Brandgase oder Schadstoffe werden Sie zusätzlich durch die Werkssirenen in und um den Chemiepark gewarnt.

  • Warnung: 1 Minute Heulton
    ES BESTEHT EINE GEFÄHRDUNG durch
    Brandgase, Dämpfe, Schadstoffe
  • Lautsprecherdurchsagen von Polizei und Feuerwehr
  • Meldungen im Radio: WDR 2 (Antenne: UKW 100,4 MHz, Kabel: 97,9 MHz) Radio Erft (Antenne: UKW 91,4 MHz und 105,8 MHz, Kabel: 87,8 MHz)
  • Bürgertelefon Chemiepark Knapsack: (0 22 33) 48 60 01
  • Internetseite Chemiepark Knapsack: www.chemiepark-knapsack.de
  • Entwarnung: 1 Minute Dauerton
    es besteht KEINE GEFAHR mehr

Sirenensignal Warnung (anhören)

Sirenensignal Entwarung (anhören)

Was tun, wenn es drauf ankommt

Beachten Sie bei Warnung durch Ertönen des Sirenenheultons und bei eigener Wahrnehmung von Gefahren, wie Schadstoffwolken, reizendem Geruch, Brand oder Explosionen, folgende Verhaltenshinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit:

Im Freien

  • Gehen Sie in ein Gebäude.
  • Schließen Sie in Kraftfahrzeugen die Fenster und schalten sie die Lüftung ab.
  • Holen Sie Kinder und Passanten ins Haus.
  • Helfen Sie anderen.

In Räumen

  • Schließen Sie Türen und Fenster und schalten Sie Lüftungsanlagen ab.
  • Suchen Sie möglichst innen liegende Räume in oberen Stockwerken auf.

Körperschutz

  • Halten Sie nasse Tücher vor Mund und Nase.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit verunreinigten Oberflächen
  • Tragen Sie keine Verschmutzungen durch Kleidung und Schuhe in die Wohnung.
  • Waschen Sie verunreinigte Haut mit Wasser und Seife.
  • Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen nehmen Sie sofort Kontakt zu Ihrem Hausarzt oder dem ärztlichen Notdienst auf.

Informationsquellen

  • Achten Sie auf Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen.
  • Folgen Sie den Anordnungen von Einsatzkräften.
  • Blockieren Sie die Telefonleitungen zu Polizei und Feuerwehr nicht durch Rückfragen zum Ereignis. Nutzen Sie den Notruf nur im Notfall.

Jürgen Groborz

Leiter Standortsicherheit / Abfallmanagement
Tel.: +49 22 33 48-6139
Fax: +49 22 33 48-94-6139

Miriam Klapheck

Notfall- und Krisenmanagement
Tel.: +49 22 33 48-24 44
Fax: +49 22 33 48-94 24 44

Richtiges Verhalten im Alarmfall

Werksfeuerwehr

Ausführliche Hinweise finden Sie in unserer Broschüre "Sicherheitsvorsorge".

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.