16.02.17

Neue Gesichter – bester Service

Die L & D-Event Catering übernimmt den Betrieb im Feierabendhaus Knapsack


„Wir möchten dieses wunderbare Haus in den Mittelpunkt rücken“, freut sich Josephine Scheufler vom L & D-Event Catering Team. Das Unternehmen L & D, welches bundesweit unter andrem in der Event- und Betriebsgastronomie agiert, übernimmt am 1. März 2017 die Vermarktung des Feierabendhauses. Hinzu kommt die passende Bewirtung bei jedem Event. „Das bedeutet, dass alles aus einer Hand kommt“, erklärt Christoff Jakobs, Teamleiter des Facility Managements der InfraServ Knapsack. „Bei L & D wissen wir, dass wir das Feierabendhaus in gute Hände geben.“ Ab März werden alle Anfragen und Buchungen über Josephine Scheuflers Schreibtisch gehen. Gemeinsam mit den Kunden werden Konzepte entwickelt, die Bewirtung besprochen und Termine festgelegt.

Scheufler stellt sich vor, dass hier künftig Messen, Tagungen, Kongresse und ganz besondere Events stattfinden werden – zusätzlich zum bisherigen Betrieb, der jetzt schon in dem faszinierenden Ambiente des Hauses stattfindet. „Natürlich werden die Veranstaltungen, die sich hier eingebürgert haben, fortgesetzt“, so Scheufler. „Und die lokalen Vereine wie die Große Knapsacker KG werden weiterhin ihre Sitzungen und Events hier feiern.“ Doch das Feierabendhaus soll sich auch als herausragender Ort für Hochzeiten, große Feiern und weitere Veranstaltungen einen Namen machen – das hat sich das L & D-Event Team auf die Fahne geschrieben.

Das Feierabendhaus ist ein Veranstaltungsgebäude mit ganz besonderem Flair. Der prägnante Rundbau ist im Jahr 1957 von dem Kölner Architekten Karl Hell errichtet worden. Er besitzt ein helles, hoch gebautes Foyer mit mehreren Eingängen zu dem rund 700 Quadratmeter großen Saal, der über eine große Bühne und bis zu 1000 Sitzplätze verfügt. Mehrere Nebenräume und eine Großküche gehören ebenfalls zur Ausstattung. Seit 1988 steht das Feierabendhaus unter Denkmalschutz. Es gehört der InfraServ Knapsack, die in den 2000er Jahren die Bewirtung in eigener Regie durchführte. Es fanden zahlreiche Veranstaltungen, Theateraufführungen, Polizeifeste und Fernsehshows statt. Auch bei diversen Musikvideos und Filmaufzeichnungen diente das charmante Industrieambiente als gelungene Kulisse. „Allerdings gehört Catering nicht zu unseren Kernkompetenzen“, erläutert Jakobs. Daher wurde die Bewirtung des Feierabendhauses letztlich in dafür geschulte Hände gegeben.

Das Event Team der L & D GmbH arbeitet im Raum Köln/Bonn mit einem kreativen Team von zehn Personen. Künftig werden Josephine Scheufler und ein Koch ein Büro im Feierabendhaus beziehen und vor Ort den Betrieb des Hauses koordinieren. Das Motto lautet: Hauptsache, das Haus ist voller Leben.

 

Bildunterschrift:

Christoff Jakobs, Teamleiter des Facility Managements der InfraServ Knapsack mit Josephine Scheufler vom L & D-Event Catering Team


Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.