CHEMIEPARK KNAPSACK
STANDORT MIT TRADITION

Der Chemiestandort auf dem Knapsacker Hügel ist seit über 100 Jahren ein fester Bestandteil von Hürth. Er ist mehr als nur ein wichtiger Arbeitsplatz für zahlreiche Menschen und Unternehmen aus der Umgebung. Im Chemiepark Knapsack entstehen Ausgangsstoffe für viele Produkte, die Sie im Alltag benutzen. Hier werden Forschungen und Entwicklungen für unsere Zukunft getätigt und junge Menschen zu Fachkräften ausgebildet.

Wir verstehen uns als zuverlässiger Partner für unsere Mitarbeiter und Nachbarn. Dazu gehört selbstverständlich der offene Dialog mit Bürgern, Vereinen, Politik, Medien und Schulen. Als Standortbetreiber kümmern wir uns um die reibungslosen Abläufe im Chemiepark. Unsere Experten unterstützen die Standortunternehmen bei Bedarf mit maßgeschneiderten Dienstleistungen.

Partnerschaft und eine gute Zusammenarbeit stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns. Damit wird der Chemiepark Knapsack zum Gewinn für alle Beteiligten. Das ist unser Ziel und Ansporn.

News und Aktuelles

Was gibt es Neues im Chemiepark Knapsack? Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Aktionen und aktuelle Entwicklungen. Gehe zur Seite Aktuelles 

Anfahrt und Kontakt

Wenn Sie uns im Chemiepark Knapsack besuchen möchten, ein Unternehmen am Standort beliefern oder den richtigen Ansprechpartner für Ihre Frage suchen, dann finden Sie hier alle Informationen zu Kontaktmöglichkeiten und Anfahrt.

Informationen zum Download

Hier finden Sie alle Informationen zum Chemiepark Knapsack zum Download – von der Standortbroschüre über die Sicherheitsregeln bis zum Imagefilm. Zu den Downloads

Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.