empty

News-Archiv

13.06.22

Nachhaltigkeit konkret: Let's use it again

Über Nachhaltigkeit reden ist gut, machen ist besser … zum Beispiel beim Thema Verpackungen. Gerade Einweggeschirr wird nur kurz genutzt und dann entsorgt. Dass es auch anders geht, zeigt die Betriebsgastronomie im Chemiepark...weiterlesen


31.05.22

Stellungnahme des Chemieparks Knapsack zur ARD-Sendung FAKT

Die ARD berichtet in ihrer Sendung FAKT über die deutschen Chemiestandorte Bitterfeld und Knapsack. Eingangs geht der Bericht darauf ein, dass im ostdeutschen Bitterfeld bereits seit über hundert Jahren chemische Erzeugnisse...weiterlesen


22.05.22

Spülarbeiten im Kälteanlage 2647 ab Montag (23.05.)

Die Arbeiten erstrecken sich höchstwahrscheinlich bis Freitag den 03.06.2022 und es kann zu leichten Geruchsbelästigungen kommen. Es ist nicht zu erwarten, dass diese die Werkgrenzen überschreiten.Darüber hinaus ist auch ggf. mit...weiterlesen


18.05.22

Vorsitz Pandemie-Arbeitskreise: Jürgen Groborz übergibt an Jörg Lüttgen

 Im dritten Corona-Frühling hat die Pandemie mit der Omikron-Variante zumindest ein wenig von ihrem Schrecken eingebüßt. Auch im Chemiepark Knapsack kehrt – trotz Aufrechterhaltung diverser Maßnahmen zum Schutz der...weiterlesen


17.05.22

Neuer KnapsackSPIEGEL

Die neue Ausgabe des CPK-Mitarbeitermagazins ist jetzt online verfügbar. Wir halten zusammen – aber mit Abstand. Das hat sich der Chemiepark Knapsack, zu Beginn der Pandemie, auf die Fahnen geschrieben. Wer hätte noch vor...weiterlesen


29.04.22

Nachbarschaftsdialog: Reges Interesse und lebhafte Diskussionen

Neue Bauprojekte, nicht lokalisierbare Gerüche und mögliche Nachwirkungen des Starkregenereignisses – die Menschen auf und um den Knapsacker Hügel beschäftigen derzeit einige Fragen. Diese Themen griff der Chemiepark Knapsack im...weiterlesen


30.03.22

Stellungnahme/Positionspapier für MitarbeiterInnen des Chemieparks Knapsack zur ARD-Sendung FAKT vom 22. März 2022

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein aus unserer Sicht tendenziöser Bericht der ARD-Sendung „FAKT“ vom 22. März 2022, der nicht in der ARD ausgestrahlt wurde, sondern in der Mediathek abrufbar ist, stellt den...weiterlesen


11.03.22

Neuer KnapsackSPIEGEL

Die neue Ausgabe des CPK-Mitarbeitermagazins ist jetzt online verfügbar. Editorial: Die Welt ist verRÜCKT. Wer nach zwei Jahren Corona, einem Naturereignis Hochwasser im Sommer 2021 zu einem New Normal ab Karneval 2022...weiterlesen


10.03.22

Mitarbeiter im Chemiepark Knapsack verletzt

UPDATE Gesundheitszustand Kollegen: Der am Donnerstag verletzte Mitarbeiter wurde bereits am Wochenende wieder aus dem Krankenhaus entlassen und ist weiter auf dem Weg der Besserung. Am heutigen Donnerstag, den 10. März...weiterlesen


04.03.22

YNCORS unterstützt Spenden für die Ukraine – jetzt mitmachen

Möchten auch Sie spenden? Dann geben Sie Ihre Spende einfach direkt am Haupteingang der Feuerwache ab. weiterlesen


Treffer 1 bis 10 von 390
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>

Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

Interaktiver Lageplan CPK

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber YNCORIS liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.