AKTUELLES
NEUES AUS DEM CHEMIEPARK KNAPSACK

Was gibt es Neues im Chemiepark Knapsack? Hier informieren wir Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen unserer Standortunternehmen, neue Projekte und Partner am Standort, sowie Aktionen und Veranstaltungen für unsere Nachbarn und Mitarbeiter.

16.12.12

Der TÜV kommt nach Knapsack

Regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen sind vorgeschrieben Rund um die Polypropylen Anlage der LyondellBasell in Knapsack herrscht emsige Betriebsamkeit. Etwa 100 zusätzliche Mitarbeiter sind für die TÜV-Revision im Einsatz...weiterlesen


10.12.12

Kreisleitstelle zu Besuch im Chemiepark Knapsack

An drei verschiedenen Terminen im Oktober besuchten die Beamten der Kreisleitstelle des Rhein-Erft-Kreises im Rahmen der Leitstellenweiterbildung und in kleinen Gruppen zum ersten Mal den Chemiepark Knapsack. Die Kreisleitstelle...weiterlesen


26.11.12

Sicher unterwegs im Chemiepark Knapsack

Neuer Zugang am Tor Hürth für Fußgänger und Radfahrer Damit Fußgänger und Radler nicht mit dem PKW- und LKW-Verkehr durch das neue Tor Hürth einchecken müssen, gibt es für diese Verkehrsteilnehmer rechts neben der...weiterlesen


08.11.12

Eine nicht alltägliche Frühstücksrunde

Bayer-CropScience-Vorstand Achim Noack lud Mitarbeiter zum Gespräch ein Im Besprechungsraum des Verwaltungsgebäudes von Bayer CropScience riecht es angenehm nach frisch gebrühtem Kaffee, auf einem Seitentisch stehen Brötchen,...weiterlesen


29.10.12

Leonardo da Vinci im Chemiepark Knapsack

Tschechische Schüler zu Gast in der Rhein-Erft Akademie Erneut konnte die Rhein-Erft Akademie im Chemiepark Knapsack Schüler und Lehrkräfte der Masaryk-Fachmittelschule für Chemie aus Prag begrüßen, die im Rahmen des...weiterlesen


27.10.12

Fackeltätigkeit bei LyondellBasell im Chemiepark Knapsack

Auch 2013 werden wir unseren Nachbarschaftsdialog mit den Anwohnern rund um den Chemiepark Knapsack fortführen. Diesmal im "BERLI-Theater" in Hürth (Berrenrath), Wendelinusstraße 45weiterlesen


08.10.12

Wie aus Salz ein Fenster wird

Produkte im Fokus: PVC-Anwendung Fensterprofile Mehr als ein Viertel des in Europa verkauften PVCs wird für die Herstellung von Fensterprofilen verwendet. Aufgrund der vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten, der langen...weiterlesen


27.09.12

Chemie geht auch ohne Ruß

Sonderveröffentlichung der beiden großen überregionalen Tageszeitungen Kölner Stadt-Anzeiger und Kölner Rundschau.weiterlesen


26.09.12

"Wasser marsch"

Neues Löschgerät hatte "Feuertaufe" beim Nachbarschaftsdialog Rund 50 Hürther Bürger folgten am 19. September der Einladung zum zweiten Nachbarschaftsdialog in 2012 im Chemiepark Knapsack. Zum Thema Sicherheit im und...weiterlesen


19.09.12

Ersatz für 1000 Lichtschalter

Im Zuge notwendiger Sanierungsarbeiten an der Beleuchtungsanlage des Feierabendhauses stand Hans-Peter Kneip von der Betriebsorientierten Instandhaltung der InfraServ Knapsack vor etwa 3 Jahren vor der Frage, wie man in diesem...weiterlesen


Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber YNCORIS liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.