AKTUELLES
NEUES AUS DEM CHEMIEPARK KNAPSACK

Was gibt es Neues im Chemiepark Knapsack? Hier informieren wir Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen unserer Standortunternehmen, neue Projekte und Partner am Standort, sowie Aktionen und Veranstaltungen für unsere Nachbarn und Mitarbeiter.

02.07.18

111 Jahre Chemiepark Knapsack

Wir feiern das große Jubiläum des Chemiestandortes auf dem Knapsacker Hügel!weiterlesen


02.07.18

Aufgeben? Gibt’s nicht.

Diagnose Krebs – Wolfgang Meyer-Obladen initiiert eine Selbsthilfegruppe bei der InfraServ Knapsackweiterlesen


30.06.18

Bienvenue au parc de chimie

Französische Auszubildende zu Gast im Chemiepark Knapsackweiterlesen


21.06.18

Eine Kooperation wie sie sein soll

Die Zusammenarbeit zwischen der Rhein-Erft Akademie und der VEGA Grieshaber KG bringt beiden Seiten nur Vorteileweiterlesen


23.05.18

Dicke Luft? Nicht mit uns!

Sicher und geruchsfrei: Der Eindicker in der Kläranlage Knapsackweiterlesen


11.05.18

Sirenen im Chemiepark Knapsack modernisiert

InfraServ Knapsack hat alle werksinternen Sirenen im Chemiepark Knapsack auf den Stand der Technik gebracht.weiterlesen


03.05.18

Unsere Notfallmanager

Die Notfallmanager sind ein fester Bestandteil der professionellen Gefahrenabwehrorganisation des Chemieparks Knapsackweiterlesen


20.04.18

Hürther Bürgermeister zu Gast bei Bayer in Knapsack

Am 23. März 2018 besuchte der Hürther Bürgermeister Dirk Breuer den Crop Science Standort in Knapsack.weiterlesen


19.04.18

Genaue Daten über Kabel, Leitungen und Rohre

Robert Hemmersbach hat die neue Stelle „Zentrales Planmanagement“ übernommenweiterlesen


10.04.18

Daumen Hoch bei der Rhein-Erft Akademie

Im Wettlauf um eine erfolgreiche Zukunft bringt die Rhein-Erft Akademie Sie ganz weit nach vorneweiterlesen


Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber YNCORIS liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.