14.10.19

Neue Autowaschanlage an der Kfz-Werkstatt

Umbau ab dem 22.10.2019


Ab dem 22.10.2019 beginnen Umbauarbeiten an der Autowaschanlage der Kfz-Werkstatt (Gebäude 0678). Sobald die neue Waschanlage startbereit ist, wird die Inbetriebnahme der Anlage an dieser Stelle erneut veröffentlicht.

12 Jahre hat die aktuelle Autowaschanlage ihren treuen Dienst erfüllt. In der Zwischenzeit hat sich die Technik zur Reinigungsleistung einer Waschanlage deutlich geändert. Diese neue Technik möchte die Yncoris GmbH & Co. KG für ihre Kunden und Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Folgende Neuerungen erwarten Sie:

  • genaue Bürstentechnik
  • präzise Seitenbürsten zur Erfassung der Fahrzeugkonturen
  • effiziente Reinigungsleistung an den Fahrzeugseiten
  • Optimierung der Waschgeschwindigkeit
  • Eine „Wasserentkalkungsanlage“
  • erhöhte Trockenleistung
  • wieder verlängerte Öffnungszeiten

Ihre alten Waschkarten können Sie 3 Monate nach Inbetriebnahmen in der Kfz-Werkstatt gegen neue Waschkarten umtauschen. Danach verfallen Ihre alten Waschkarten.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Kfz-Werkstatt am Feierabendhaus wenden (Tel. 02233-48 6160, E-Mail kfz-werkstatt(at)yncoris.com).


Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber YNCORIS liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.