News-Archiv

30.07.18

Austausch zwischen Produzenten und Kunden

Ortslandwirte aus Vettweiß besuchten den Chemiepark Knapsack und diskutierten mit Bayerweiterlesen


24.07.18

Mit knallrotem Feuerwehrbus durch Knapsack

Pensionäre der Feuerwehr Oberhausen waren im Chemiepark zu Gastweiterlesen


17.07.18

Bericht von der Exkursion der Chemiekurse Q1 der Marie-Kahle-Gesamtschule zum Chemiepark Knapsack

Am 27.06.2018 starteten die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses und des Grundkurses Chemie Q1 der Marie-Kahle-Gesamtschule zum Abschluss des Unterrichtsthemas „Elektrochemie“ zu einem Besuch im Chemiepark Knapsack.weiterlesen


30.06.18

Bienvenue au parc de chimie

Französische Auszubildende zu Gast im Chemiepark Knapsackweiterlesen


ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber InfraServ Knapsack liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.