empty

CHEMIEPARK KNAPSACK INTERN
INFORMATIONEN FÜR UNSERE MITARBEITER

Hier finden Sie Zugang zum geschützten Bereich Chemiepark Knapsack Intern, der ausschließlich für Mitarbeiter der Standortunternehmen im Chemiepark Knapsack reserviert ist.

Elektromobilität: Während der Arbeit volltanken

Seit Ende November besitzt der Chemiepark fünf öffentliche Ladesäulen im Bereich der Logistik gegenüber des Feierabendhauses. Jeder Mitarbeiter am Standort – ganz gleich aus welchem Unternehmen – kann dort sein E-Auto oder seinen Plug-in-Hybriden an einem der insgesamt 10 Ladepunkte laden. Das ist über eine der gängigen Ladekarten, über Barcode und Kreditkarte und seit Kurzem auch über die neue Business-ChargeApp von YNCORIS möglich.

Interessierte können die Business-Charge-App von YNCORIS bei Google oder im Apple App Store herunterladen. Um sicherzustellen, dass nur Mitarbeiter im Chemiepark die Vorteile der App nutzen, benötigen Anwender einmalig einen speziellen Registrierungscode. Interessierte finden ihn zusammen mit einer ausführlichen Anleitung hier als Download.

Weitere Informationen auch im CPK-Beitrag vom 22.03.2021.

Schließung Bahnübergang Fremdfirmendorf Knapsack-Firmenichstraße

Der Bahnübergang im Fremdfirmendorf Knapsack mit Verbindung zur Firmenichstraße wird dauerhaft geschlossen. Die Schließung wird ab dem 22.03. erfolgen. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.


Login

Kennwort vergessen?


Registrierung

Die Benutzung des Kundenbereichs erfordert eine vorherige Registrierung, auf die Sie Ihre Zugangsdaten per Email erhalten.

Hier registrieren ›››

Ab 26.10: Ausweitung Maskenpflicht (YNCORIS)

Thomas Kuhlow

Leiter Kommunikation
Tel.: +49 22 33 48-65 70
Fax: +49 22 33 48-94 65 70

Interaktiver Lageplan CPK

ENERGIEVERSORGUNG

Die zuverlässige und kostengünstige Versorgung mit ausreichend Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die chemische Industrie. Der Chemieparkbetreiber YNCORIS liefert die benötigten Energien in Form von Strom und Prozessdampf an die produzierenden Unternehmen.

Die Energieversorgung des Chemiepark Knapsack ist auch zu Spitzenlastzeiten garantiert.

Im Ersatzbrennstoffkraftwerk (EBKW) der EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH werden jährlich bis zu 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoffe thermisch zu Dampf und Strom verwertet. Ergänzt wird dies durch zwei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke (GuD-Kraftwerk) des norwegischen Energieerzeugers Statkraft mit 800 MW und 400 MW installierter Leistung.

Außerdem wird der Chemiepark Knapsack von einem RWE Braunkohle-Kraftwerk in der direkten Nachbarschaft mit Prozessdampf versorgt.